top of page

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt informiert

Aktualisiert: 26. Mai 2022

über den Beginn unseres Modellvorhabens.


"Ich freue mich sehr, dass es jetzt mit dem Modellprojekt losgeht. Auch – und gerade bei Senioren wollen wir den Spaß am Erwerb von digitalen Kompetenzen fördern."

- Staatsministerin Petra Köpping


Hervorgehoben wird das zentrale Anliegen des Projektes "Im Modellprojekt wird die digitale Bildung von Seniorinnen und Senioren, die hinsichtlich ihrer Vorkenntnisse und Bedarfe sowie Interessen eine sehr heterogene Personengruppe darstellen, angeregt, unterstützt und gefördert. Hierfür werden zunächst Technikbotschafterinnen und Technikbotschafter qualifiziert, die dann der Altersgruppe 60+ bei der Bedienung ihrer mobilen Endgeräte behilflich sind und die digitale Medienkompetenz fördern. Als Technikbotschafter können sich sowohl Seniorinnen und Senioren als auch Jugendliche im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit engagieren. Diesen werden Tablet-PCs zur Verfügung gestellt, mit denen sie dann bedarfsorientierte Beratungen und Bildungsangebote an ihren Wohnorten durchführen. Hierdurch sind die Angebote allen älteren Menschen in geeigneter Form (digital und/oder analog) zugänglich. Die Bildungsangebote finden in vielfältigen Formaten statt, z. B. in Seminaren, Workshops, Kursen, Vorträgen, bei Digitalcafés und Stammtischen und regen auch zum analogen Austausch an. Wie Videochats funktionieren oder ob das Onlinebanking sicher ist, soll gut verständlich und praxisnah gezeigt werden. Sowohl Technikanfängerinnen und –anfängern als auch Fortgeschrittenen werden bedarfsorientierte Angebote bereitgestellt. Die Schulungsmaterialen werden auf der Webseite des Projekts für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer veröffentlicht."

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page